In der letzten Woche fand an der Schule am Grenzlandring in Wegberg ein Fußballturnier statt, welches vom Schulsozialarbeiter Semi Ayadi mitorganisiert wurde. Semi arbeitet an beiden Schulen und hat mithilfe der Schüler dieses Fußballturnier auf die Beine gestellt.

Die Schüler wollten gemeinsam etwas gegen Rassismus unternehmen, da es ein großes Problem an beiden Schulen darstellt. Wie die RHEINISCHE POST berichtet, wollte Semi Ayadi mit Schülern beider Schulen gemeinsam eine Idee entwickeln, in einem Fußballturnier zu demonstrieren, wie einfach und selbstverständlich im Schulalltag, im allgemeingesellschaftlichen Umgang miteinander, aber auch im Sport „Fair-Play“ sein kann. ( https://rp-online.de/nrw/staedte/wegberg/hauptschulen-setzen-sportliches-zeichen-gegen-rassismus_aid-47730053 )

Die Schüler der Kirschhecke wurden von Herrn Maaß und Herrn Ayadi betreut.